feingespinst im März-Freubündel

 

Wir freuen uns, dass feingespinst-Produkte Teil der März-Freubündel sein werden. Das sind fröhliche Päckchen voller Handmade-Überraschungen für Familien. Nadine Kästner-Otto von Freubündel hat Emila und Anja von feingespinst dafür interviewt: 

Gleich zwei tolle, kreative Frauen im Interview — eine schöne Freubündel-Premiere! :) Hier kommen meine 10 Fragen an ... feingespinst Verlag und Emila Yusof:

1. Hallo Emila! In Deutschland ist dein Name noch nicht so bekannt, aber in deiner Heimat Malaysia bist du eine sehr beliebte Kinderbuch-Illustratorin. Die Hauptfigur deiner Bücher ist ein kleines Mädchen namens Dina. Hattest du jemand bestimmten im Kopf, als du sie entworfen hast?

Ja, Dina sieht nämlich ein bisschen aus wie ich selbst als Kind. Ich hatte auch zwei Zöpfe und zwar ungefähr bis ich 16 war. Dann habe ich meine Haare kurz geschnitten.

2. Wie hast du gelernt so zu zeichnen?

Ich habe schon von klein auf immer gern gemalt. Meine Mutter hat mir beigebracht zu zeichnen und mein Vater, wie man koloriert. Den Rest habe ich in der Schule gelernt. Kunst war mein Lieblingsfach.

3. Würdest Du sagen, dass deine Zeichnungen »typisch malaysisch« sind? Inspiriert dich dein Land?

Auf jeden Fall! Ich versuche immer etwas Malaysisches in meine Illustrationen einfließen zu lassen. Zum Beispiel, dass Dina eine Baju Kurung trägt, das ist ein traditionelles Kleid für Mädchen und Frauen. Aber oft auch lokale Pflanzen wie Hibiskus. 🌺

4. Ausmalbücher für Erwachsene sind ein großer Trend. In einem deiner Bücher gibt es eine, wie ich finde, sehr berührende Zeichnung von einer Mutter, die ihr Kind hält. Was steckt dahinter?

Es ist an das Bild »Mutter und Kind« von Gustav Klimt angelehnt. Ich bin ein großer Fan seiner Arbeit.

5. Zwei Deiner Ausmalbücher sind als Mama Erde und Liebe Natur in Deutschland im Verlag feingespinst erschienen. Warum sollten sich Erwachsene ab und zu ein bisschen Zeit zum Ausmalen nehmen?

Es kann einem helfen Stress abzubauen! In der Arbeit müssen wir den ganzen Tag Papierkram erledigen oder vor dem Computer sitzen um Zahlen und Buchstaben einzutippen. Etwas zu tun, das damit überhaupt nichts zu tun hat, entspannt das Gehirn. Außerdem ist es nostalgisch und versetzt uns in das wohlige Gefühl zurück, das wir als Kind dabei hatten. Eine wirklich günstige Therapie bei emotionalem Stress!

6. Anja, Du hast Emila mit deinem Verlag feingespinst auf den deutschen Mark gebracht. Wie seid ihr euch begegnet?

Ich habe sie am Malaysia-Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2014 entdeckt. Sie zeichnete gerade, ich sah ihr zu, und zwischen vielen Büchern, die mir nicht gefielen, stachen ihre Zeichnungen heraus. Mir gefielen die Zeichnungen — meinem Sohn auch — nur die Gestaltung fand ich nicht so überzeugend. Daher übersetzte ich die Geschichte, entwickelte eine neue Typografie dafür und brachte es — mangels Druckbudget — erst einmal als vertontes Bilder-eBook heraus. Hier kann man einen Blick reinwerfen: feingespinst.de/mamasgarten

7. Daraus hat sich noch viel mehr ergeben, oder?

Ja, wir sind einander freundschaftlich verbunden, haben uns auch 2015 wieder auf der Messe getroffen, und gemeinsam die nächsten Produkte vorgestellt: die Malbücher Mama Erde und Liebe Natur und daraus entlehnte Postkarten. Für 2017 habe ich die schönsten der Ausmal-Motive in einem Wandkalender zusammengestellt.

8. Deine Begeisterung für Emilas Zeichnungen kommen nicht von irgendwoher – Du bist nicht »nur« Verlegerin, sondern selbst auch Kinderbuch-Illustratorin. AffenKatzenSpatzenTanz heißt dein eBook für Kinder von etwa drei bis fünf.

Ich bin freischaffende Grafikdesignerin mit den Schwerpunkten Branding Design und Publikationsdesign (www.anjaleidel.de), und hatte an der Bauhaus Universität Weimar sehr konzeptorientiert und medienübergreifend studiert. Daher interessieren mich immer auch andere Bereiche der Gestaltung. Das Thema Kinderbuch kam ganz natürlich dazu, als ich Mama wurde. In unserer Familie herrscht eine große Freude an guten und fein gestalteten Bücher. Manches wollte ich besser machen. Erste Skizzen meines Buches AffenKatzenSpatzenTanz entstanden während der Schwangerschaft, ein schlankes Strickäffchen hatte es mir angetan. Ich zeichnete das Äffchen, ordnete die Figuren zu einem Kreisornament und stellte mir vor, wie andere Tiere dazu kamen, die der Affe zum Tanze einlud. Dann textete Wissenschaftsjournalist Tim Schröder zwölf tolle Verse dazu.

9. Welche Vorteile bringt ein eBook mit sich? Soll es AffenKatzenSpatzenTanz irgendwann auch als »richtiges Buch“ geben?

Kinder sehen Tablets bei Mama und Papa und möchten sie auch benutzen. Dafür geeignetere Inhalte anzubieten, als YouTube-Videos oder Spiele, war zum Beispiel Motivation. Das Hör-Lese-Bilderbuch ist mit Audio-Funktionen veredelt, verzichtet aber auf wildes Geblinke oder Animationen, die die Kinder diesen Alters überfordern würden. Die Bilder sind kindgerecht und die Verse lustig; Eltern können ihren Kindern selbst vorlesen oder einfach die von einer professionellen Sprecherin eingesprochenen Verse abspielen. Hier kann man mal reingucken: feingespinst.de/buecher
Ursprünglich war es als Papp-Leporello geplant, das im Kreis aufgestellt werden kann, so dass es so aussieht, als würden die Tiere miteinander tanzen. Jedoch sind hierfür die Produktionskosten recht hoch, so dass dies im Eigenverlag nicht finanzierbar ist. Es gibt auch einen Prototypen als Hardcover-Buch. Wir werden sehen, ob sich andere Möglichkeiten finden, vielleicht auch ein größerer Verlag. Aktuell kann man die 12 Strophen als Einzelpostkarten erwerben.

10. Was wird dein nächstes Projekt? Hast du weitere Kinderbücher geplant?

Tatsächlich arbeite ich mit meinem Kollegen Tim Schröder an einer zweiten Geschichte. Seine herrlichen Reime sind bereits fertig, so dass ich mit den Illustrationen beginnen kann. Das Buch heißt »Das Sonnenkind« und entsteht so schnell, wie mir meine »hauptamtlichen« Grafik Design-Projekte Zeit lassen …

Vielen Dank für das Interview, Emila und Anja!

Sehr gerne.

 

(Interview mit Emila Yusof übersetzt aus dem Englischen von Nadine Kästner-Otto)

Auf’n Schnack

Anja war heute zu Gast beim NDR in Hamburg, um unsere Malbücher Mama Erde und Liebe Natur von Emila Yusof vorzustellen. Vielen Dank an Arne Jessen, Jule Gölsdorf, Anke, Bernd und das ganze Team für den netten Nachmittag. 

»Auf’n Schnack: Anja Leidel — Grafik-Designerin aus Hannover (Nds.)

In Deutschland ist das Malfieber ausgebrochen. Wer denkt, Ausmalen sei etwas für Kinder, für den haben wir den neuen Trend der Erwachsenen-Malbücher mal unter die Lupe genommen: Ab jetzt wird achtsam gemalt. Ob geometrische Formen oder kleinteilige Muster. Das achtsame Malen schärft die Sinne, beruhigt und fördert die Kreativität. Die Hannoveranerin Anja Leidel hat die Zeichnungen einer malaysischen Künstlerin verlegt und war selber überrascht, wie schnell die Bücher vergriffen waren.«

Hier der Mitschnitt der Sendung Mein Nachmittag.

Übrigens, zum Thema vergriffen: In den Buchhandlungen LITERA und Leuenhagen & Paris in Hannover sowie im Dawanda-Lädchen gibt es jeweils noch einige Exemplare der 1. Auflage.

Und die 2. Auflage – nun als Block – ist in Arbeit und erscheint im Mai 2016.

Ausmalen ist kein Kinderkram

»Ausmalen ist kein Kinderkram, sondern unter Erwachsenen ein echter Trend mit meditativer Wirkung. NP-Redakteurin Maike Jacobs und Frank Wilde (Fotos) stellen die interessantesten Bücher und die Stars der Szene vor.« Heute in der Neuen Presse (S. 17). Vielen Dank, Maike Jacobs und Frank Wilde :)

»Neben ihrer Agentur hat die Hannoveranerin im letzten Jahr den kleinen Verlag „feingespinst“ aufgebaut, in dem sie schöne, künstlerische Bücher herausbringt.« Stimmt! Zu entdecken hier auf www.feingespinst.de und in unserem Lädchen de.dawanda.com/shop/feingespinst – Weitere Produkte in Vorbereitung …

Hier gibt es mehr Informationen zu unseren Malbüchern

Online sind sie hier erhältlich, zur Feier des Tages für nur € 6,50 das Stück.
Zudem sind sie in Hannover in ausgewählten Buchläden zu finden.
Mit jeweils 13 handgezeichneten Motiven der malaysischen Künstlerin und Illustratorin Emila Yusof. Für Erwachsene und größere Kinder. Als Geschenk oder zum selbst entspannen. Viel Spaß!

feingespinst & Sommerloft

Am Sonntag werden wir mit dem kleinen Verlag und Papierlabel auf unserem ersten Designmarkt zu Gast sein. Kommt alle!

# feingespinst – das junge Label mit hochwertigen Büchlein und Papierwaren. Zum Schenken, zum Feiern, zum Eintauchen. Ersonnenes und herzig Gestaltetes. Für kleine und große Feingeister. 

Mit Motiven der Künstlerin Emila Yusof (Malaysia) und der Gestalterin Anja Leidel (Hannover): Wir treffen Affe, Katze, Frosch, Löwe, Spatz und Frau Eule! Mama Erde. Und die Liebe Natur. Oder Dina im Wunderblumengarten. – Das ist ein Fest! Für kleine und große Feingeister.

Liebevoll entworfene Malhefte, Drucksachen und eBooks erfreuen Kinderherzen. Und alle, die sie beschenken wollen.

Bald zu entdecken unter www.feingespinst.de – und beim Sommerloft am 12. Juli zwischen 12 und 18 Uhr im SofaLoft in Hannovers Südstadt. Schönen Dank an die fleißigen Organisatoren und Helfer!

Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut.

»Ein liebevoll gestaltetes und illustriertes Bilderbuch«

Wir freuen uns über die wunderbare Rezension der Stiftung Lesen!

»Dass das Mädchen Dina nicht von hier stammt, erkennt man gleich auf der ersten Seite dieses Bilder-eBooks. Da ist sie nämlich mit einem Flugzeug der Malaysia Airlines unterwegs – offensichtlich in ihre Heimat. Zuhause spielt sie am allerliebsten im Garten ihrer Mutter, in dem es prächtig blüht und grünt, in dem Vögel (und Achtung: auch eine Katze!), Bienen, Sommerkäfer, Libellen und Schmetterlinge unterwegs sind – und in dem man wunderbar träumen kann. Zum Beispiel davon, selbst eine wunderschöne Blume, eine schnelle Libelle oder ein Schmetterling mit regenbogenbunten Flügeln zu sein ...

Die klaren Illustrationen zu der kleinen Gartengeschichte leuchten in sommerlichen Farben. Wer mag, findet im Anhang kurze Sachinfos zu Malaysia – und weiß anschließend ein bisschen mehr: zum Beispiel über Waldindianer, Orang-Utans und all die Pflanzen, die Dina in Mamas Garten findet. Denn wer hat hier wohl schon einmal eine Zephirblume, eine Betelpalme oder eine Dschungelglocke gesehen? Wenn Mama oder Papa gerade keine Zeit haben, kann man sich auf der Startseite auch für die Vorlesefunktion entscheiden. Ein liebevoll gestaltetes und illustriertes Bilderbuch, das sich natürlich bestens mit einem Ausflug ins Grüne kombinieren lässt. Gartenträume gibt’s schließlich überall!

Ab ca. 3–4 Jahren. Erhältlich über iBook Store, kobobooks.com.«

Christine Kranz

http://www.stiftunglesen.de/service/leseempfehlungen/lese-und-medienempfehlungen/buch/2075

 

Die Stiftung Lesen ist anerkannter, kompetenter und unabhängiger Partner und Anwalt für das Lesen. Sie fördert Lesekompetenz und Zugänge zum Lesen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen in allen Medien. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Partnern – Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen – Forschungs- und Modellprojekte sowie breitenwirksame Programme durch. Zu ihren herausragenden Initiativen zählen der jährliche „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Zahlreiche Prominente unterstützen die Stiftung als Lesebotschafter. Die Stiftung Lesen wurde 1988 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. 

Bilderbuch-Sonntag

Am Sonntag, 8. Februar 2015 veranstaltet die Initiative Lesestart Hannover den 7. Bilderbuch-Sonntag für Familien mit Kindern unter 4 Jahren. Finden wir toll – sind wir dabei.

Trefft den feingespinst Verlag und schnuppert in unsere Hör-Tipp-Kuck-Bilder-eBooks Mamas Garten von Emila Yusof und Affenkatzenspatzentanz von Tim Schröder und Anja Leidel, beide herrlich vorgelesen von Janet Heller.

Ihr findet uns zwischen 10 und 16 Uhr auf dem Stand der Buchhandlung Bücherwurm. Mit im Gepäck: ein iPad zum Ausprobieren unserer eBooks, Schokoplätzchen und ein paar bunte Flyer. 

Auch spannend: Ein Vortrag um 14 Uhr von Christine Kranz (Stiftung Lesen) zum Thema »Bilderbuch-Apps: Die Zukunft des Vorlesens?«

Hier gibt's mehr Infos und das Programm als PDF. Bis Sonntag!

Süße Geschichte

 
Katze.jpg

Wir freuen uns über unsere allererste Rezension – danke schön, Kath4567!

»Eine ganz süße Geschichte und durch die Vorlesen-Funktion auch mal was anderes. Mein Sohn findet's super! Wenn man die Kleinen mal mit dem Handy rumdaddeln lässt, dann ist sowas optimal! Gerne mehr!«

Aber gerne doch! Als nächstes erscheint »Mamas Garten« von Emila Yusof – aus eurem fleißigen feingespinst Verlag.

 

Farbe im Winter

coverminiatur-neu.jpg

Wie Tag und Nacht: Pünktlich zu Nikolaus haben wir die neu gestaltete farbenfrohe »Tag-Version« unseres eBooks Affenkatzenspatzentanz in den eBook-Shops – toll frisch eingesprochen von Janet Heller (KiKA). 

1. im Apple iBook Store
2. im kobo eBook Store
3. bei uns im Buch Laden

Übrigens: Alle, die den Affentanz schon erworben haben, bekommen ein kostenloses Update. (Hier eine kleine Preview in Bildchen.)

Eine schöne Adventszeit allen!
Schwappdubidu!